SECUDE HALOCORE 5.1 schützt SAP-Downloads automatisch mit dem neuen Microsoft Information Protection (MIP) SDK.

Mit der neuen Version von HALOCORE werden Datenexporte aus SAP automatisiert und ohne Änderung der Arbeitsabläufe mit dem passenden Dokumentenschutz des neuen Microsoft Information Protection SDKs versehen.

Walldorf, 9. Oktober 2018: SECUDE, SAP-Partner und führender Anbieter von Datensicherheitslösungen für SAP, gab heute die Veröffentlichung von 5.1 bekannt. Mit der neuen Version wurden die Schutzfunktionen der Lösung an die neuen Schnittstellen des gerade veröffentlichten Microsoft Information Protection (MIP) SDKs angepasst. Microsoft Partnerlösungen können jetzt automatisiert die Schutzfunktionen wie Labeling und Protection ansprechen, die nun in allen Information Protection Lösungen von Microsoft gleichermaßen angewendet werden. Darüber hinaus können beispielsweise auch geschützte PDF-Dokumente jetzt nativ im Adobe Acrobat Reader genutzt werden.

Durch die einzigartige Integration in Microsoft Azure Information Protection (AIP) wird zudem sichergestellt, dass auch gängige Office-Anwendungen die Sicherheitsklassifizierungen der einzelnen Dateien erkennen und automatisch anwenden. „SECUDE teilt die Vision von Microsoft, die sensiblen Daten von Kunden zu schützen. Daher sehen wir HALOCORE als natürliche Brücke zwischen Microsoft AIP und den Datensicherheitsmechanismen von SAP Anwendungen.” bestätigt Gagan Gulati, Leiter Product Management für AIP bei Microsoft.

Mit HALOCORE 5.1 bietet SECUDE eine intelligente Softwarelösung, die den Export von sensiblen Daten aus den SAP-Systemen kontrolliert. Auf der Basis einer unternehmensweiten Datenklassifizierung können die Rechte für Datenexporte aus SAP individuell bestimmt, der Download besonders sensibler Daten beschränkt und eine eindeutige Nachverfolgung aller Datentransaktionen vorgenommen werden. Eines der Hauptziele von SECUDE ist es, die Automatisierung von HALOCORE zu vereinfachen. HALOCORE 5.1 basiert auf neuen, leistungsfähigen Regelwerken und Konfigurationsvorlagen (verfügbar für SAP HR und SAP FI / CO), um selbst in komplexen Anwendungsfällen problemlos Klassifizierungs- und Reaktionsanforderungen zu erfüllen. Diese neue „Engine“ bildet auch die Grundlage für kommende Automatisierungsinitiativen, die Konzepte für maschinelles Lernen (Machine Learning) beinhalten.

Über SECUDE

SECUDE ist ein innovativer, weltweit tätiger Anbieter von IT-Datenschutzlösungen für SAP-Kunden. Das Unternehmen wurde 1996 als Joint Venture von SAP AG und Europas größter anwendungsorientierter Forschungseinrichtung, dem Fraunhofer Institut gegründet, um SAP relevante Sicherheitssoftware zu entwickeln. SECUDE ermöglicht heute SAP-Kunden, ihre exportierten Daten aus SAP-Applikationen vor Verlust und Diebstahl zu schützen sowie die Auflagen branchenspezifischer Compliance-Richtlinien zu erfüllen. Sensible Datenexporte aus SAP werden mit SECUDE Softwarelösungen durch intelligente Kontext-Analysen identifiziert, klassifiziert, verschlüsselt und mit Berechtigungen versehen. Damit wird ein vertraulicher Austausch geschäftskritischer Daten, sowohl im eigenen Unternehmen als auch mit externen Geschäftspartnern, über die Cloud oder auf mobilen Endgeräten sichergestellt. Seit 2011 ist SECUDE Value Added Reseller (VAR) im PartnerEdge™-Programm von SAP sowie SAP-Vertriebspartner in Deutschland und in der Schweiz. SECUDE genießt heute das Vertrauen zahlreicher Fortune-500- und DAX-Unternehmen. Mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Asien steht SECUDE für weltumspannende IT-Sicherheit.

SAP, TechEd und andere SAP Produkte und Services, die in dieser Meldung erwähnt werden sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder registrierte Warenzeichen von SAP SE (oder einer SAP-Schwestergesellschaft) in Deutschland oder anderen Ländern. Alle anderen Service- und Produktnamen, die in dieser Meldung erwähnt werden sind Marken der jeweiligen Unternehmen.

Unternehmenskontakt

SECUDE GmbH
Altrottstrasse 31
69190 Walldorf
Germany
+49 6227 733 910